Umschau News

Jasminduft statt Psychopharmaka

26.08.2010, 14:41

STATT SCHLAFTABLETTEN ODER STIMMUNGSAUFHELLERN

Forscher entdecken beruhigende Wirkung der Pflanze

Bochum (apn) Bestimmte Jasmindüfte haben offenbar eine ähnliche Wirkung wie Psychopharmaka. Das geht aus einer aktuellen Studie hervor, die Bochumer und Düsseldorfer Forscher am Donnerstag präsentierten. Demnach könnte der Duft der „Gardenia jasminoides“ anstelle von Schlaftabletten oder Stimmungsaufhellern eingesetzt werden, denn er soll beruhigen, Angst lösen und den Schlaf fördern.

Hanns Hatt von der Universität Bochum, der federführend an der Untersuchung beteiligt war, sagte jedoch der Nachrichtenagentur DAPD, starke Beruhigungs- oder Schlafmittel könne der Duft nicht ersetzen. Lediglich für Menschen, die überlegten, ob sie überhaupt eine Schlaftablette nehmen sollten, könne der Jasmingeruch interessant sei. Bislang sei außerdem unklar, ob der Duft der Pflanze ähnlich wie Psychopharmaka Nebenwirkungen verursache. Schlaftabletten oder Beruhigungsmittel können unter anderem süchtig machen oder Depressionen, Blutdruckabfall oder Koordinationsstörungen hervorrufen.

Die Ergebnisse der Studie sind den Angaben zufolge auch in der Online-Ausgabe des „Journal of Biological Chemistry“ nachzulesen. (AP)

Zurück

Einen Kommentar schreiben